Blick von oben auf eine Treppenlift-Anlage in einem privaten Wohnhaus.

Familie Hinnah

Hille

2.74/5 Stars
1
2
3
4
5

Erfahrungen mit neuem Treppen-Lift der Firma Hiro aus Sicht des betroffenen Kindes

Ich heiße Benjamin Zarske und bin 10 Jahre alt. Ich wurde am 09. August 2000, 12 Wochen zu früh, in Neubrandenburg geboren. Leider hatte ich nach der Geburt eine schlimme Gehirnblutung. Dadurch bin ich körperlich und geistig behindert. Meine Eltern sind damit nicht zurecht gekommen und als dann nach 9 Monaten mein Bruder geboren wurde und ich immer wieder ins Krankenhaus musste, haben meine Eltern Brigitte und Maik entschieden, dass ich besser bei Pflegeeltern aufgehoben bin. Zunächst bin ich dann in einem Internat gewesen und im September 2002 habe ich meine neue Eltern Anneke und Gerhard- Hinrich Hinnah kennengelernt. Sie haben mich liebevoll aufgenommen, mich aufgepäppelt und haben mich zu unendlich vielen Therapien angemeldet. Das kannte ich gar nicht und oft hat es mir keinen Spaß gemacht. Ich konnte damals nicht essen, habe nur auf dem Rücken gelegen und den Kopf konnte ich auch nicht richtig halten. Schon nach wenigen Wochen der intensiven Fürsorge und der großen Liebe von Mama und Papa habe ich begonnen zu sprechen und zwar gleich in ganzen Sätzen. Seitdem ist das meine größte Leidenschaft!

Durch meine Behinderung bin ich auf einen Rollstuhl angewiesen und brauche in vielen Alltagssituationen Hilfe von Mama und Papa. Wir wohnen in einem Mietshaus in der ersten Etage und meine Eltern mussten mich immer die Treppe hinauf tragen. Als ich fünf Jahre alt war, entschlossen sich meine Eltern, einen Treppenlift zu beantragen. Es folgte ein ganz langer Prozess von Antragstellung bei verschiedenen Behörden über Ablehnungen und Widersprüchen bis es dann endlich im Jahre 2006 zu einer Genehmigung durch das Sozialamt kam. Ich bin meinen Eltern echt richtig dankbar, dass sie durchgehalten haben und für mich und meine Zukunft gekämpft haben. Meine Eltern schauten sich dann auf der Reha-Care Messe in Düsseldorf verschiedene Lifte an und entschieden sich für einen Lift der Firma Hiro, Bielefeld. Sie hatten ein System, was uns auf Anhieb überzeugte.Der Kontakt zu dem zuständigen Außendienst Mitarbeiter Herr Barth wurde hergestellt. Durch Ihn wurden wir super informiert, es wurde geplant und beratschlagt. Alles  wurde dann digital vermessen und anschließend in der Produktion eine Liftanlage maßgeschneidert für unser Treppenhaus gefertigt.

Ich bin Herrn Barth von der Firma Hiro-Lift total dankbar, dass ich dank des neuen Treppen-Lifts selbständiger geworden bin und nicht immer darauf angewiesen bin, dass mich meine Eltern die Treppe rauf und runter tragen müssen. Im übrigen wiege ich mittlerweile 45 Kilogramm und ohne Lift wäre ein überwinden der Treppe gar nicht mehr möglich. 

Fanden Sie diesen Bericht hilfreich?
2.74/5 Stars
1
2
3
4
5

Kommentar zu diesem Bericht hinterlassen

Alle mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare von 1 Besuchern

  • Dr. El-Khatib, M.

    20.04.2013

    Es ist wunderbar - Gott sei Dank, dass Benjamin Eltern gefunden hat, die ihm eine gute Zukunft ermöglichen wollen und ihm Sonne ins Herz einpflanzten. Ein Glück, dass diese Familie auf eine egagierte Firma getroffen ist, die offenbar geduldig auf die konkreten Bedürfnisse dieses Kindes, der Familie eingegangen ist. Alles Gute für die Zukunft!