So einfach bedienen Sie Ihren HIRO Treppenlift

Die Handhabung eines HIRO Treppenlifts ist in jeder Hinsicht sehr einfach. Dank seiner modernen Technik ist er ein anwenderfreundliches High-Tech-Produkt. Die tägliche Bedienung umfasst nur wenige Schritte. Durch die Betätigung nur eines einzigen Bedienhebels fahren Sie ganz einfach herauf und herunter. Meist genügt schon eine Fahrt, um alles zu verstehen.

Unsere Fachtechniker aus der Montageabteilung kommen zum vereinbarten Termin zu Ihnen nach Hause. Sie stellen den Lift auf und nehmen ihn in Betrieb. In wenigen Stunden ist alles erledigt. Sie brauchen sich um nichts zu kümmern und keine Möbel zu verrücken. Für die Stromversorgung unserer Treppenlifte reicht eine normale Steckdose aus.

In seiner Platz sparenden Parkposition ist der Lift eingeklappt. Um sich auf den Stuhl zu setzen, klappen Sie zunächst das Fußbrett herunter. Je nach Modell ist dies mittels eines Hebels direkt am Lift oder über einen Knopf an der Fernbedienung möglich. Klappen Sie dann die Sitzfläche aus und die Armlehnen herunter. Schon können Sie Platz nehmen.

Um mit dem Treppenlift zu fahren, brauchen Sie nur die Befehle für Auf- und Abwärtsfahrt zu geben: Bewegen Sie den großen Bedienhebel an der Armlehne in die Richtung, in die Sie fahren möchten. Sofort setzt sich der Lift in Bewegung. Er fährt so lange, wie Sie den Bedienhebel gedrückt halten.

Ist der Treppenlift an der gewünschten Haltestelle angekommen, bewegt sich der elektrische Drehsitz vollautomatisch in die optimale Ausstiegsposition. Weitere Bedienschritte sind nicht nötig. Sie sind sicher am Ziel angekommen und können den Treppenlift jetzt gefahrlos verlassen.

Genau so einfach wie das Fahren ist auch das Heranholen oder Wegschicken des Lifts mit der übersichtlichen Funk-fernbedienung. Sie brauchen lediglich die Tasten „Auf“ oder „Ab“ zu drücken und schon fährt der Lift in die gewünschte Richtung.

Ist Ihr Treppenlift gerade nicht in Betrieb, sollten Sie die Armlehnen, das Fußbrett und die halbe Sitzfläche nach oben klappen. So bleibt die Treppe frei begehbar.

Sie sehen also: Es ist alles ganz einfach.